Parádi Schwefelwasserstoff-haltiges Heilwasser Parádi Schwefelwasserstoff-haltiges Heilwasser

Parádi

Schwefelwasserstoff-haltiges Heilwasser (Csevice I.)

Hauptbestandteile
Magnesium (Mg2+): 50 mg/l
Natrium (Na+): 470 mg/l
Kalzium (Ca2+): 174 mg/l
Kálium (K+): 12 mg/l
Lítium (Li+): 0.25 mg/l
Hydrogenkarbonat (HCO3): 1780 mg/l
Szulfát (SO42-): 144 mg/l
Szulfid (S2-): 6.2 mg/l
Chlorid (Cl-): 47 mg/l
Freie Kohlensäure (CO2): 1740 mg/l
Gesamte lösliche Mineralsstoffe 4445 mg/l

Beschaffenheit

Auf alten Plakaten wird "Parádi Heilwasser mit Schwefelwasserstoff" als schwefelhaltiges, Sauerwasser genannt, das laut heutiger Definition ein Heilwasser ist, welches Hydrogenkarbonat, Schwefel, natürliche Kohlensäure und Kalzium enthält. (Schwefelgehalt pro Liter beträgt 6-7 mg.)

Anwendungsgebiet

Das Heilwasser aus der Csevice Quelle wird seit mehr als 200 Jahren für die Behandlung von verschiedenen Krankheiten der Verdauungsorgane angewendet. Es ist gleichermaßen geeignet bei Magen- und Darmkrankheiten durch Übersäuerung des Magens (Hyperazidität) sowie bei Magen- und Darmentzündungen durch Säuremangel. Die die Magensaftausscheidung erhöhende oder reduzierende Wirkung hängt davon ab, ob es auf leeren Magen oder während des Essens getrunken wird. Zwei Stunden vor dem Essen getrunken, verringert das alkalische Heilwasser die Magensaftausscheidung, während des Essens oder danach getrunken, wird die Wirkung erhöht. Es fördert die Verdauung, und reduziert Blähungen. Eine wirksame Heilmethode, bzw. Therapieergänzung ist das Parádi schwefelstoffhaltige Heilwasser bei den durch eine chronische Magenentzündung hervorgerufenen Beschwerden (wie z.B. Schmerzen in der Bauchgegend, Druckgefühl, Appetitlosigkeit, Völlegefühl, schlechtes Allgemeinbefinden). PARÁDI entfaltet gleich, sobald es in den Magen gelangt, seine schleimlösende Wirkung.
Mit Wein zusammen getrunken mindert es die Herausbildung des Katzenjammers, wenn es im verkaterten Zustand getrunken wird, mildert bzw. stoppt es die unerwünschten Symptome des verkaterten Magens.
Das Heilwasser ist auch bei der Behandlung von Gallenbeschwerden sehr wichtig. Etwa 15 Minuten nach dem Trinken erfolgt eine schonende Kontraktion der Gallenblase. Bei den mit der Gallenstauung verbundenen Erkrankungen ist die Leerung der Gallenblase ein Teil der Behandlung. Um die gewünschte Wirkung zu erreichen, ist es zweckmäßig, das Heilwasser auf Körpertemperatur erwärmt langsam, schluckweise auf leeren Magen zu trinken.
Wegen seiner Schleim lösenden Wirkung hat das Heilwasser auch eine sehr günstige Wirkung bei chronischen Entzündungen der Atemwege. Durch das Heilwasser erhöht sich die Sekretausscheidung in den Bronchien, deshalb ist es unter anderem auch bei Raucherkatarrh ratsam zu trinken.
Dank seiner harntreibenden Wirkung spielt das Heilwasser eine Rolle in der Vorbeugung der Nierensteinbildung, bei der Reinigung des Nierenbeckens und der Harnwege.
Während der Schwefeltrinkkuren setzt sich Schwefel in den Gelenken ab. Dadurch wird bei den Trinkkuren mit Csevice-Wasser auch hier eine günstige Wirkung erzielt.

Dosierung

Sowohl bei Hyperazidität als auch bei einer Magenentzündung durch Säuremangel ist es ausreichend 1-2 dl PARÀDI Schwefelhaltiges Heilwasser zu trinken.
Bei Erkrankungen der Gallenblase und der Gallenwege ist es empfehlenswert täglich 3 x 2 dl kurweise 3-4 Wochen lang zu trinken. Die gleiche Dosierung ist empfohlen, um die Harnabscheidung zu erhöhen.
Bei der Behandlung von Darmträgheit, Bronchialkatarrh und Gelenkbeschwerden wird 1-2 x 1-2 dl empfohlen.
Im verkaterten Zustand ist auf mehrere Male aufgeteilt 5-7 dl empfohlen.

Kontraindikation

Akute Leber- und Gallenentzündung, akute Erkrankung der Verdauungsorgane, erhöhte Schilddrüsenfunktion, Tuberkulose und malignante tumoröse Erkrankungen.

Historical survey

Two "Chevice" springs arise from the Szechenyi mountain, on the western side of the Parad valley. It got in circulation under the name of "Paradi water". Paradsasvar received its reputation from these springs, as well as the glass factory that was built by the Orczy family, which is still in operation today. Until 1905, the factory only made medical glasses and bottles needed for the marketing of the Paradi curative water. As it often happens with curative waters, animals found the Paradi water sooner than humans. Shepherds, that had their animals grazing, noticed that their animals left the springs found on the fields, and hurried to the one or two other springs. The shepherds tried this water too, and slowly the fame of csevice spread. The Hungarian medical world got knowledge about the Paradi curative waters quite late, during the end of the XVII century. Bel Matyas, a science professor, mentions the sulphurous sour water even in 1735. The real discovery of the Paradi curative waters was in 1763 when Markhot Ferenc, Heves county's medical officer, made a detailed written report about them. The first chemical analysis of the waters was done by Dr, Kitaibel Pal in 1789, then prof. Meissner did a more accurate examination of the springs in 1827. The Paradi hydrogen-sulphate sour water is the product of volcanic after-effects. Chevice Spring I, the Paradi sulphurous curative water with its blue label, is found in the property of ELPAK Rt., in the region of the bottling plant. They built a pump room above the spring in 1827, and a spa house was built next to it. Many changes happened in the area during1881; the old spa house was demolished and in its place they built a Karoly family renaissance style castle in the middle of a huge park, using Ybl Miklos's plans. They named it eagle castle, and that is where the town got its current name from. In 1892, they built the pagoda-like bottling place also using the plans of Ybl Miklos.

Logistics data

Glasflasche
Zolltarifnummer:
Volumen:
Verpackung:
Sammelverp.:
Sammelverp./Palette:
Flasche/Palette:
EAN Code:
2201 10 19 00
0,7 l
Mehrwegflasche
12er Kiste
32 (8x4)
384 (32x12)
5997263711154
Glasflasche
Zolltarifnummer:
Volumen:
Verpackung:
Sammelverp.:
Sammelverp./Palette:
Flasche/Palette:
EAN Code:
2201 10 19 00
0,7 l
Einwegflasche
6er pack
105 (21x5)
630 (126x5)
5997263711253
Glasflasche
Zolltarifnummer:
Volumen:
Verpackung:
Sammelverp.:
Sammelverp./Palette:
Flasche/Palette:
EAN Code:
2201 10 19 00
0,25 l
Mehrwegflasche
24er Kiste
32 (8x4)
768 (192x4)
5997263711185

BITTE HELFEN SIE UNSERER ARBEIT, INDEM SIE DEN FOLGENDEN FRAGEBOGEN AUSFÜLLEN.

FRAGEBOGEN

Dr. Zajkás Gábor: Gyomorbetegségek és a Parádi kénes gyógyvíz

Gyógyvizünk gyomornedv elválasztást fokozó, vagy csökkentő hatása attól függ, hogy fogyasztása éhgyomorra, vagy étkezés közben történik. Két órával étkezés előtt fogyasztva az alkalikus gyógyvíz csökkenti a gyomornedv elválasztást, a táplálékkal együtt azonban fokozza.

Dr. Zajkás Gábor: Gyógyvizeket az ünnepi asztalra!

Túl sokat ettem, jaj – így sóhajt fel néhány (sok?) társunk a karácsonyi, újévi ünnepek körüli időben. Kellemetlen, rossz közérzet, émelygés, puffadás, teltségérzet, bélhurut rontja el az ünnepi jó hangulatot. Ilyenkor természetesen mindenki elhatározza, hogy máskor nem fog ilyen sokat enni, inni, de mit tehet az ember akkor, ha már kialakultak a panaszok?

Dr. Zajkás Gábor: Puffadás esetén könnyíts magadon!

Mindenki ismeri a kellemetlen érzést, ami időnként kiadós, túlságosan bőséges étkezés után jelentkezik, vagy minden látható, felismerhető ok nélkül alakul ki, amit felfúvódásnak nevezünk. A társuló rossz közérzet miatt nehézkessé válik a mozgás, csökken a munkakedv.

Pergéné Kiss Edina: A Parádi Csevicék – 200 éve és napjainkban

A parádi völgy nyugati végén a Széchenyi-hegyből fakad a két „Csevice” forrás, mely "Parádi víz” néven kerül forgalomba. Parádsasvár ezen forrásoknak, valamint az Orczy család által építtetett és még ma is üzemelő üveghutának köszönheti hírnevét, 1905-ig a gyár kizárólag gyógyszeres üvegeket és a parádi ásványvíz forgalombahozatalához szükséges palackokat gyártott.